Donnerstag, 23. Februar 2017

"Die Liste der Sorros Agenten im EU Parlament "

Die Liste: Deutsche Soros-Agenten im EU-Parlament

Bildereinfügung durch Blogger.

Zum Thema:

Moralische Erpressung durch nicht demokratisch legitimierte Organisation.

Martin Schulz nennt "Rechte" Ratten. Die SPD spaltet die Gesellschaft. 
Martin Schulz … ein Mann will nach oben.
Wenn Politiker das Karussell vor den Futtertrog drehen....
„Kandidat Schulz ist das letzte Aufgebot der SPD“
Englische Zeitung: 'MERKEL MUST GO': Brussels protest against German Chancellor
Demografielegenden in Zeiten der Massenmigration (3)
Wir müssen NICHT lernen, Verbrecher zu tolerieren.
Frau Merkel ist eine Person der Vergangenheit.
Bundestagswahl 2017 Schulz träumt von SPD als stärkster Partei
Trotz zehntausendfachem Protest "Merkel muß weg", sie klebt an uns wie.......
Eine furchtbare Drohung...

 

Wahlen USA: Die internationalistischen Globalisten geben nicht so leicht auf.

Und Soros steckt doch hinter Anti-Trump-

"Russland räumt auf: Nach Scientology wird nun auch Soros rausgeschmissen "

Plant Soros mit seiner Batory-Stiftung eine neue „Farbenrevolution“ in Polen?

 

Wie ein Zusammenschluss von Stiftungen der superreichen Weltelite und durch sie finanzierte und mit Steuergeldern geförderte NGOs die Migration nach Europa leiten – Teil I: Die »International Migration Inititative« der Zwölf

Friederike Beck

Während die Flüchtlingskrise Europa in Atem hält, gehen Gerüchte um: Es stecke jemand dahinter, einer der reichsten Männer unseres Planeten hätte seine Finger in diesem üblen »Spiel«: George Soros, der als György Schwartz in Budapest geborene Multimilliardär (Vermögen 24,2 Milliarden Dollar, Stand Juni 2015) und Großsponsor im Sinne multipler edler Ziele.

Alles Quatsch? Vorurteil? Nicht beweisbar?

Fangen wir an nachzuprüfen!
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/friederike-beck/wie-das-big-money-die-migrationskorridore-nach-europa-steuert-teil-i-die-international-migration.html

Und diese Stiftung des Herren Soros hat ihre Vasallen auch im Europaparlament, siehe oben. 
Es fällt auf, das die Pädophilen-Partei die GRÜNEN überproportinal zu den Lobbyisten von Soros  im Europaparlament zählen. Warum wohl?

Geleakt: Teilnehmerliste der Münchener Sicherheitskonferenz – Rothschilds, Soros, Joffe mit dabei - Schulz Marionettenkanzler?


verfasst von Albrecht, 22.02.2017, 20:15

Geleakt: Teilnehmerliste der Münchener Sicherheitskonferenz – Rothschilds, Soros, Joffe mit dabei
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/geleakt-teilnehmerliste-der-muenchener-sicherheitskonferenz-rothschilds-soros-joffe-mit-dabei-a2055308.html
Teilnehmerliste der Münchener Sicherheitskonferenz, Schulz soll von den Rothschilds als ihr Kanzler aufgebaut werden
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=429282

Es wird immer besser.
 



Dienstag, 21. Februar 2017

Die Veruntreuung der Münchner Sicherheitskonferenz von Thierry Meyssan

Die Geschichte bezeugt es: jedes Mal wenn ein System zusammenbricht, bemerken es ihre Führer erst, wenn sie vom Sturm hinweggefegt werden. So waren die wie jedes Jahr in München für ihre Konferenz über Sicherheit versammelten Politiker der Europäischen Union schockiert, als sie Sergej Lawrow über eine post-westliche Weltordnung sprechen hörten. Und dennoch bricht die Welt unter ihren Füßen zusammen: die arabischen Völker widerstehen Kriegen und falschen Revolutionen verzweifelt, während das amerikanische Volk einen Antiimperialisten ins Weiße Haus gewählt hat. Die Organisatoren kümmerten sich nicht darum: sie verteidigten die Interessen des amerikanischen „tiefen Staates“ gegen die Trump-Verwaltung.

JPEG - 56.3 kB
Das Staatsdinner der Konferenz (18. Februar 2017, 23h)
Die Münchner Sicherheitskonferenz fand vom 16. bis 19. Februar statt [1].
Wie jedes Jahr vereinte sie mehr als 500 Minister und Abgeordnete des Europäischen Parlaments sowie ausländische Gäste. Es handelt sich um das wichtigste internationale Treffen für auswärtige Angelegenheiten und europäische Verteidigung.

Vor zehn Jahren, im Jahr 2007, hat Wladimir Putin da einen Skandal ausgelöst, als er hervorhob, dass die Interessen der Europäer nicht darin bestünden, dem Pentagon in seinen militärischen Abenteuern zu folgen, sondern sich unabhängig zu verhalten [2].
Und er erinnerte daran, dass Russland, sein Land, auch ein europäischer Staat ist, selbst wenn es von der Europäischen Union ausgeschlossen ist. Die Teilnehmer belächelten ihn und seine Ansprüche. Und sie klammerten sich einstimmig an die Rockzipfel der NATO.

Dieses Mal ist es Sergej Lawrow, der durch den Aufruf zu einer post-westlichen Weltordnung für Skandal sorgte.

Es ist jedoch ganz klar, dass die NATO die Überlegenheit im konventionellen Krieg verloren hat, - auch wenn sie noch im nuklearen Krieg die Oberhand behält -.

Es ist auch klar, dass, nach 15 Jahren ununterbrochenen Krieges im Großen Mittleren Osten, das Trugbild eines regionalen Umbaus in Kleinstaaten von weniger als 10 Millionen Einwohnern und das Phantasiegebilde der Beseitigung der säkularen Regime zugunsten einer Diktatur der Muslim-Bruderschaft gescheitert sind.

Die Europäer bestehen verblüffender Weise aber auf die Verfolgung dieses Ziels, das ihnen von Washington auferlegt worden war, welches das amerikanische Volk und sein Präsident Donald Trump aber nicht mehr wollen. Daher stützen sie sich auf den amerikanischen tiefen Staat (d. h. auf die Regierung der Kontinuität von Raven Rock Mountain, der die Anschläge vom 11. September organisierte).

Ihre politischen Führer denunzieren jetzt präventiv, ohne Einhalt, Donald Trumps mutmaßlichen Rassismus und Islamfeindlichkeit, genau dieselben, die Bush und Barack Obama Beifall zollten, als sie mehr als 3 Millionen Menschen töteten. Ihre Presse hält nicht ein, Donald Trump zu beleidigen, den sie als unfähig und launenhaft darstellt [3].

Entsetzt über Donald Trumps Worte, wonach die NATO "veraltet" sei, wurden sie durch die Aussagen seiner Minister beruhigt, die ihnen jedoch genau dasselbe gesagt haben: in ihrer jetzigen Form hat die NATO ihre Daseinsberechtigung verloren. Man muss sie in ein Verteidigungsbündnis umwandeln und wenn Sie daran teilnehmen möchten, müssen Sie ihr 2 % Ihres Verteidigungshaushaltes widmen.

Die von ihrem imperialistischen Delirium besessenen Europäer waren über einen möglichen Verzicht auf ihre anti-russischen Investitionen in der Ukraine und in Syrien entsetzt.
Aber auch hier wurden sie durch genügend wage Aussagen beruhigt. Trumps Minister betonten aufs Neue, dass sie auf kein vitales US-Interesse in der Ukraine verzichten würden und dass sie weiterhin eine "politische Lösung in Syrien" anstrebten.

Warum also haben die Europäer verstanden, dass das amerikanische Volk lebenswichtige Interessen am Ufer des Dnjepr habe, und dass eine "politische Lösung in Syrien" den Ersatz der Republik durch die Muslim-Bruderschaft bedeute?

Einfach weil es das war, was die Obama-Regierung ihnen beigebracht hatte. Eben jene Regierung, die durch das amerikanische Volk in Abrede gestellt wurde.

Sicherlich sieht jetzt jeder die Kraftprobe, der sich einerseits die Trump-Verwaltung und andererseits die "Kontinuität US-Regierung" widmen Die Erde bebte, als Donald Trump die CIA und den Interwaffen-Generalstab vom nationalen Sicherheitsrat ausschloss [4]. Jeder konnte die Art und Weise beobachten, wie die CIA im Gegenzug die Verteidigungs-Akkreditierung von sechs Beratern des Präsidenten verweigert hat, wie sie den nationalen Sicherheitsberater beschuldigte, ein russischer Spion zu sein und ihn zum Rücktritt gezwungen hat, und wie sie vier andere Beamte des Präsidentschafts-Teams verfolgt.

Aber ein paar Schlachten verlieren bedeutet nicht den Krieg zu verlieren und es ist traurig, dass die seit so langer Zeit versklavten Europäer sich dessen nicht bewusst sind. Wie könnte man glauben, dass Donald Trump innerhalb weniger Tage schon einen so mächtigen "tiefen Staat" wegfegen könnte? Und wie könnte man glauben, dass er nach seinen ersten Niederlagen aufgeben würde? [5]

Im Laufe der vergangenen Jahre war diese Sicherheitskonferenz für Deutschland immer ein Mittel, um als Brücke zwischen den USA und ihren europäischen Partnern zu fungieren. Diesmal hatte sie nur ein einziges Ziel, nämlich die Staats-und Regierungschefs der EU zu zwingen, ihre Loyalität gegenüber dem „tiefen Staat“ der USA zu bekräftigen, ohne den durch das amerikanische Volk zum Ausdruck gebrachten Willen noch den Wechsel im Weißen Haus zu berücksichtigen.

Ein vorbereitendes, von den deutschen Organisatoren der Konferenz geschriebenes Dokument, wurde dort an die Teilnehmer verteilt. Die Presse hat sich natürlich sorgfältig enthalten, darüber zu berichten. Man kann darin einen Artikel von Volker Perthes lesen, vom Urheber des Feltman-Plans der totalen und bedingungslosen Kapitulation der Arabischen Republik Syrien [6]. Dieser hervorragende ’Experte’ unterbreitet darin seine Sicht des "Erweiterten Nahostens", oder vielmehr die der "US-Regierung der Kontinuität“ [7].

- 1. [Auch wenn man nicht erreicht hat, sie umzugestalten], wird diese Region nicht unversehrt aus den Kriegen und dem "Arabischen Frühling" herauskommen. [Wir werden also nicht alles umsonst gemacht haben].
- 2. Der Konflikt zwischen Saudi-Arabien und dem Iran hat sich in einen sektiererischen Sunniten/Schiiten Konflikt verwandelt [der unsere geopolitischen Ambitionen maskiert].
- 3. Während jeder in diesen falschen religiösen Konflikt verwickelt ist, kümmert sich niemand um die Lage der Palästinenser [zum Wohle des kolonialen Staates Israel].
- 4. Während die Europäer einstimmig dieser weit-entfernten Blutströme müde geworden sind und schließlich den Sieg der Muslim-Bruderschaft herbeisehnen, hat sich aber noch niemand im Nahen und mittleren Osten als geschlagen erklärt.
- 5. Während des Krieges in Syrien wurden anhaltend Bündnisse auf regionaler Ebene geschlossen und aufgegeben, wovon das letzte eine Vereinigung zwischen Russland, der Türkei und dem Iran war, das [glücklicherweise] nicht länger als die anderen dauern sollte.
- 6. Syrien und Irak werden den Terrorismus nur besiegen und Frieden nur durch integrative Regierungen [d.h. mit Annahme von Al-Kaida und Daesch in ihren Regierungen] finden.
- 7. All dies wird sich für alle Bevölkerungen des Nahen und mittleren Osten nur durch eine große internationale Konferenz beenden lassen, in denen die Westler deren Zukunft bestimmen werden, wie die vierfache Allianz auf dem Wiener Kongress (1814) das Schicksal des Restes der Welt entschied.
Tatsächlich, weder angesichts der Abstimmung des amerikanischen Volkes, noch angesichts des Widerstandes der arabischen Völker, die europäischen Regierungschefs werden sich nicht ändern. Nur die europäischen Völker können sie zurückweisen.
Übersetzung
Horst Frohlich





[1] Münchner Sicherheitskonferenz, Offizielle Website.
[2] „Unipolare Lenkung ist unrechtmäßig und unmoralisch“, von Wladimir Putin, Übersetzung Sabine, Voltaire Netzwerk, 11. Februar 2007.
[3] „Kriegs-Propaganda gegen Donald Trump“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 7. Februar 2017.
[4] “Presidential Memorandum : Organization of the National Security Council and the Homeland Security Council”, Donald Trump, Voltaire Network, 28 January 2017.
[5] „NATO setzt ihre Aktivitäten in Syrien aus“, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 17. Februar 2017.
[6] „Deutschland und die Uno gegen Syrien“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Sabine, Al-Watan (Syrien) , Zeit Fragen (Schweiz) , Voltaire Netzwerk, 28. Januar 2016.
[7] «No order, no hegemon. The Middle East in flux», Volker Perthes, Security Challenges (Germany), Voltaire Network, February 16,2017.

http://www.voltairenet.org/article195342.html

Hervorhebungen durch Blogger.


English language:

The hijacking of the Munich Security Conference

http://www.voltairenet.org/article195341.html


French 

Le détournement de la Conférence sur la Sécurité de Munich

http://www.voltairenet.org/article195335.html 




RT Deutsch-Interview: Willy Wimmer zur Münchner Sicherheitskonferenz 
Bitte sehr gut zuhören!

Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk



Sie sollten diesen Vortrag anhören. Uns ist gar nicht mehr bewußt, mit welchen Mitteln wir von den selbsternannten Eliten und den von ihnen zigtausenden beschäftigten Spindoktoren manipuliert werden.



Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk

Wenn eine überschaubare Gruppe von Menschen dauerhaft über die große Masse Macht ausüben will, ist die Stabilität des Systems nur dann zu erreichen, wenn man die wichtigste Ressource kontrolliert. Wissen.
Was das Volk nicht weiß, noch nicht einmal erahnt, kann es auch nicht auf die Barrikaden bringen.
Nach diesem simplen Prinzip herrschen die sogenannten Eliten nun schon seit Tausenden von Jahren über ihre jeweiligen Untertanen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein System sich „Demokratie“ nennt oder nicht.
Immer sind es nur sehr wenige, die bestimmen, was offiziell überhaupt gewusst wird. Umso allergischer reagiert jeder Machtapparat auf sogenannte Whistleblower, die man früher abwertend als Verräter bezeichnete. Verräter wie Snowden destabilisieren die Machtpyramide, indem sie dem Volk, den Massen, die Möglichkeit geben zu erkennen, wie man sie beherrscht. Herrschaft kann aber nur effektiv agieren, wenn sie unsichtbar bleibt.
Vor allem auf dem Feld der Sozialforschung hat die Elite gegenüber dem Bürger einen enormen Wissensvorsprung. Die Machthaber kennen das Wesen „Mensch“ heute derart genau, dass sie ihn bis in die kleinsten Teile zerlegen und manipulieren können und das auch tun. Dass wir alle kaum etwas davon mitbekommen, stützt diese Aussage.
Wie kann es sein, dass wir z. B. in der BRD den größten Niedriglohnsektor der Welt haben und sich diese Massen nicht zusammenschließen, um den Verteilerschlüssel des Kapitals zu korrigieren? Wie kann es sein, dass 2016 nur acht Personen so vermögend sind wie 3,7 Milliarden, sprich die ärmste Hälfte des Planeten, und dennoch alles so läuft, als gäbe es diese Information nicht.
Das Machtsystem „Neoliberalismus“ hat es geschafft, nahezu unsichtbar zu werden und zu herrschen. Es ist auf allen Feldern aktiv, während es gleichzeitig so fassbar ist, wie eine grüne Schlange im schlammigen Wasser. War da was?
Mit der Informationsrevolution werden die Karten neu gemischt. Der Staat bzw. die, die ihn zusammenstellen, haben das Monopol auf veröffentlichtes Wissen verloren.
Prof. Rainer Mausfeld ist eine Koryphäe, wenn es um das Enttarnen von Eliten-Macht geht. Sein aktueller Vortrag „Die Angst der Machteliten vor dem Volk“ hilft dem einzelnen, die Ohnmacht zu überwinden, die jeden beschleicht, wenn er versucht, im Alleingang das System zu durchschauen. Die Chance auf Veränderung beginnt im Kopf. Wissen ist der Schlüssel. Mehr Wissen bei den Massen.
Herr Prof. Mausfeld hat noch eine Ausarbeitung des Vortrags mit einigen zusätzlichen Ergänzungen und ausführlichen Quellenhinweisen erstellt.
Inhaltsübersicht:
00:01:20 Die Metapher von den Schafen und dem Hirten: Die Beziehung zur Demokratie von unten und von oben betrachtet
00:14:25 Eliten und ihre Herrschaftstechniken: Psychische und physische Machtausübung – Basisideologie von Soft-power als Rechtfertigungsideologie
00:29:33 Volk und Elite: Warum das Volk zum eigenen Wohle belogen werden soll
00:36:54 Affektive und kognitive Mentalvergiftung, um Kritik am Zentrum der Macht zu verunmöglichen – Falschwörter und Denuziationsbegriffe
00:45:50 Die amerikanische Ideologie des Exzeptionalismus
00:55:12 Meinungsmanipulation: Aktualindoktrination – Propaganda in den Medien. Tiefenindoktrination – Schulsysteme im Sinne der Herrschaftsideologie
01:00:44 Tiefenindoktrination: Benevolenz – die Idee vom selbstlosen Imperium zur Durchsetzung des hegemonialen Anspruchs
01:18:13 Tiefenindoktrination: Repräsentative Demokratie zur Abwehr von Demokratie und Unsichtbarmachung alternativer Demokratiekonzeptionen
01:28:01 Aufklärung vs Gegenaufklärung: Humanitärer Universalismus und die Gemeinsamkeiten zwischen Neoliberalismus und Faschismus
Prof. Mausfeld hat noch eine Ausarbeitung des Vortrags mit einigen zusätzlichen Ergänzungen und ausführlichen Quellenhinweisen erstellt.
Die Ausarbeitung ist unter diesem Link verfügbar: http://www.uni-kiel.de/psychologie/ma…
+++
Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://www.kenfm.de/kenfm-unterstuet…

https://brd-schwindel.org/prof-rainer-mausfeld-die-angst-der-machteliten-vor-dem-volk/


Zum Thema:

Neoliberalismus: Vergiftete Begriffe der Imperien.

Oder das Unsichtbarmachen der Macht.
 
Im Gespräch mit Prof. Mausfeld
https://brd-schwindel.org/kenfm-im-gespraech-mit-prof-rainer-mausfeld/

Montag, 20. Februar 2017

Europa hat sich selber kastriert. Peter Lavelle

Peter Lavelle – Europa hat sich selber kastriert




von Freeman
Peter J. Lavelle ist ein amerikanischer Journalist und Moderator der Sendung „Crosstalk“ auf dem englisch-sprachigen Kanal von RT. Er stammt ursprünglich aus Beverly Hills, Kalifornien und lebt schon lange in Moskau. Lavelle hat einen Bachelor in Internationaler Ökonomie, einen Master in Europäischer Geschichte und beendete sein Doktorstudium an den Universität von Kalifornien.
Seit 25 Jahren arbeitet er in Osteuropa, zuerst an der Universität von Warschau als Dozent, danach für amerikanische und russische Privatfirmen. Mit seiner journalistischen Arbeit versucht er das falsche Bild, welche die westlichen Medien über Russland verbreiten, zu korrigieren, denn er kennt beide Welten.
Im folgenden Interview hat Lavelle sehr kurz und prägnant die Zensur durch die politische Korrektheit im Westen und die aktuellen Beziehungen zwischen Europa und den Vereinigten Staaten beschrieben. Aus diesem Grunde habe ich das Video auf Deutsch übersetzt:
„Die Linke sagt, wir schikanieren die Leute, aber das ist unbegreiflich. Nach Jahrzehnten der politischen Korrektheit – man kann das nicht sagen, man soll empfindsam sein, man soll das nicht machen – so hat man die Konversation auf Null zurück geschnitten.
Und dann hat man diese totalitären Ikone, die kontrollieren was Wörter bedeuten, wie man sie benutzt, und was mit einem passieren wird, wenn man die Regeln nicht befolgt.
Es hat die Wissenschaft zerstört, es hat Hollywood zu einer reinem Propagandaorgan gemacht, Politiker leben in Angst wenn sie was falsches sagen.
Und dann kommt dieser eine Typ (Trump), der eigentlich aus dem Showbusiness stammt, ein regionaler Immobilienmogul, und er war plötzlich in der Lage mit Zig- und Abermillionen an Menschen sich zu verbinden.
Was wirklich auch sehr interessant ist, die Reaktion Europas, die ich denke, hysterisch ist. Sie sagen, ‚wir werden sehen ob wir mit Donald Trump arbeiten wollen‘. Was soll das bedeuten?

Die Europäer haben sich im vergangen Jahrhundert selber kastriert, … sie haben keine Macht, … sie können ihre eigenen Grenzen nicht kontrollieren, … sie können ihre eigene Währung nicht kontrollieren, … sie suchen ständig nach Streit mit Leuten, die keine Probleme mit ihnen haben.
Sie fragen sich, ob sie mit Donald Trump arbeiten wollen? Dabei fallen sie auf die Knie und betteln, bitte gebt uns Geld für die NATO!
Sitzen die eigentlich am Tisch der Erwachsenen?
Ich meine, Donald Trump muss nur mit den Fingern schnippen, … nicht weil er ein brutaler Kerl ist, sondern weil sie sich so zu Untertanen im letzten Vierteljahrhundert gemacht haben … sie sind machtlos!
Alles was sie haben, ist ihr Post-Modernismus, was Relativismus und Nihilismus bedeutet … was sie nirgendwo hinbringt.
Und dann gehen sie her und behaupten, Angela Merkel ist die Führerin der freien Welt, … warum benutzt man überhaupt den Begriff ‚freie Welt‘? Der Kalte Krieg ist vorbei. Das ist die Sprache aus dem Kalten Krieg.
Ich meine, es ist freier hier in Russland, als zum Beispiel in Kalifornien oder New York. Hier können die Leute in ihren ‚Vagina-Kostümen‘ wenigstens herumlaufen, Gott sei Dank.
Aber die Kontrolle der Sprache … man muss sehr vorsichtig sein mit den Forderungen der Leute, wie man die Sprache benutzt und ihr Verlangen, wie man spricht.
Diese Kritik an der „Alt-Rechte“ … was ist mit der ‚Alt-Linke‘? … die alles beherrscht, überall … und niemand traut sich es in Frage zu stellen … weil man sonst ein Frauenhasser ist, ein Rassist und ein Xenophobe!
Wir müssen davon aufwachen … und das ist was wir hier bei The Duran versuchen zu tun!“

Sonntag, 19. Februar 2017

Wer profitiert vom "Frauenrecht" auf "Abtreibung".

Deutsche Abtreibungsstatistik politisch nach unten manipuliert?

http://www.focus.de/familie/100-000-fehlen-experte-sicher-in-deutschland-treiben-viel-mehr-frauen-ab-als-die-statistik-zeigt_id_6582349.html (4.2.):
Es ist paradox: Abtreibungen werden privat wie öffentlich kaum thematisiert. Dabei zählen sie in Deutschland zu den häufigsten gynäkologischen Eingriffen. Ein österreichischer Gynäkologe behauptet jetzt sogar: Die Dunkelziffer ist zwei bis dreimal so hoch wie die Statistik. …
http://www.katholisches.info/2017/02/07/manipuliert-deutschland-die-abtreibungsstatistik-abtreiber-fiala-abtreibungen-nehmen-zu-nicht-ab/:
(Berlin) „Die Dunkelziffer“ der Abtreibungen in der Bundesrepublik Deutschland „ist zwei- bis dreimal so hoch wie die Statistik.“ Diese Schockmeldung stammt nicht von einem Lebensschützer, sondern vom Abtreibungsarzt Christian Fiala. Dies berichtete das Wochenmagazin Focus am vergangenen Samstag …
Seit etlichen Jahren meldet das Statistische Bundesamt für Deutschland kontinuierlich rückläufige Abtreibungszahlen. Das klingt nach Entwarnung an der Lebensrechtsfront. 2015 wurden weniger als 100.000 Tötungen ungeborener Kinder gemeldet. Auch in konservativen Kreisen war ein leiser Seufzer der Erleichterung zu hören. Man müsse sich für den Lebensschutz, das große Tabuthema, nicht mehr so exponieren. Es gehe ja in die richtige Richtung.
Die Wirklichkeit sieht jedoch ganz anders aus, so Fiala. Diese Zahlen „können nicht stimmen“, zitiert Focus den Abtreibungsarzt. Die Zahl der getöteten Kinder „müsse in Deutschland pro Jahr auf bis zu 300.000 korrigiert werden“.
… Fiala geht noch weiter. Er unterstellt dem Statistischen Bundesamt eine politisch gewünschte Manipulation der Abtreibungszahlen. Das hänge mit der Abtreibungsdebatte in Deutschland zusammen, so der Abtreibungsarzt. Die sei nach der Wiedervereinigung massiv entbrannt. 1993 wurde sie durch das Bundesverfassungsgericht dadurch beendet, daß die Tötung ungeborener Kinder unter bestimmten Bedingungen „vorübergehend“ straffrei gestellt wurde. Die Abtreibung gilt in Deutschland als unrechtmäßig und damit als Straftat, die aber unter bestimmten Bedingungen „straffrei“ bleibt.
Das Bundesverfassungsgericht legte 1993 fest, daß die Straffreistellung der Abtreibung nur eine Übergangsregelung sei, bis das Gesetz „den Schutz des ungeborenen Lebens“ gewährleistet. Dazu, das sagt Fiala nicht, läßt es aber als Kenner der Szene unterschwellig anklingen, gibt es aber keinen politischen Willen, weder in der Bundesrepublik Deutschland noch in Fialas Österreich. Die Abtreibung gilt der politischen Klasse im deutschen Sprachraum, anders als in den USA, als Tabuthema. …
https://kreidfeuer.wordpress.com/2017/02/08/deutsche-abtreibungsstatistik-politisch-nach-unten-manipuliert/ 

Sind wir eigentlich noch ganz richtig im Kopf ? Und damit meine ich alle Europäer!!

Unsere eigenen Kinder töten wir indem wir sie abtreiben. Zeitgleich füllen wir unseren eigenen,  vorgeburtlich getöteten, Nachwuchs durch Migranten aus nichteuropäischen Ländern auf, die wiederum ihre Familien mit zahlreichem Nachwuchs in unsere europäischen Länder holen.

Wir töten das Eigene, um es durch Fremdes zu ersetzen? Wie deformiert  ist dieses Handeln?
Geht es eigentlich noch schlimmer?

Lesen Sie einmal dieses:
EU-Parlament will Abtreibungsfinanzierung in Fremdstaaten forcieren, die Trump stoppen ließ

http://www.katholisches.info/2017/02/17/eu-parlament-fordert-eu-staaten-sollen-finanzluecke-durch-trumps-verbot-der-abtreibungsfinanzierung-schliessen/:
(Brüssel) Das Europäische Parlament fordert den Europäischen Rat der EU-Staats- und Regierungschefs auf, einen internationalen Fonds zur Abtreibungsfinanzierung zu schaffen, um Trumps Finanzierungsverbot für Abtreibungsorganisationen zu konterkarieren. 

Die „Finanzierungslücke“, die durch die Streichung von US-Geldern zur weltweiten Förderung der Abtreibung entstehe, solle durch europäische Steuergelder gestopft werden, entweder aus dem Topf der Entwicklungshilfe oder durch die Zurverfügungstellung neuer Mittel.
 Das EU-Parlament wünscht von den EU-Mitgliedsstaaten Gegenmaßnahmen zur Pro-Life-Politik der neuen US-Regierung. …
… Am 14. Februar … votierte das Parlament für die „Empfehlung des Europäischen Parlaments vom 14. Februar 2017 an den Rat zu den Prioritäten der EU für die 61. Tagung der Kommission der Vereinten Nationen für die Rechtsstellung der Frau (2017/2001(INI). Darin erklärt die Mehrheit der Abgeordneten, daß das US-Finanzierungsverbot ein „direkter Angriff“ gegen die „Frauenrechte“ sei. Eine steile Behauptung, die sich Abgeordnete von ausländischen Staaten über die Entscheidung eines souveränen Landes erlauben, wie es seine Steuergelder einsetzt. Die „Empfehlung“ ist zum wiederholten Male ein Bekenntnis zur „Kultur des Todes“ durch europäische Verantwortungsträger, die dem Lebensrecht ihrer Bürger und dem Allgemeinwohl verpflichtet sein sollten.
https://kreidfeuer.wordpress.com/2017/02/17/eu-parlament-will-abtreibungsfinanzierung-in-fremdstaaten-forcieren-die-trump-stoppen-liess/ 

Weil die neue US Regierung die Abtreibung nicht mehr finanzieren will, soll Europa diese nunmehr übernehmen, denn das US-Finanzierungsverbot ist ein "direkter Angriff gegen Frauenrechte" ?

"Frauenrecht" soll Abtreibung sein? Nein, wenn Abtreibung Frauenrecht wäre, so ist das eine Diskriminierung der Frau, die ausschliesslich zum "schwangeren Bauch" herabgestuft wird.

Frauenrecht wäre, wenn es weltweit kostenlosen Zugang zu Verhütungsmitteln geben würde.

Frauenrecht wäre, wenn jede Frau, unabhängig von beruflichen und  finanziellen Zwängen, ihre ganz persönliche Entscheidung treffen könnte, weil ein Anspruch auf monatliches Grundeinkommen von mindestens 1500 Euro garantiert wäre.

Frauenrecht wäre eine familienfreundliche Politik. Steuerfreiheit für junge Familien und ein Kindergeld von mindest 1000 Euro pro Kind und Monat.

Das über das "Recht auf Abtreibung" definierte "Frauenrecht" ist eine Farce, um speziell Europäerinnen als Arbeitskraft,  und damit als "humanes Kapital" jederzeit verlustfrei für die Kapitalbesitzer einsatzbereit zu halten und auszubeuten.

Es gibt gerade heute sehr viele gebildete Frauen und da genau fragt man sich, wann geht gerade diesen Frauen ein Licht auf, für was man sie hält und warum man sie von einer Schwangerschaft in normalem jungen Alter abhalten will in dem man ihnen suggeriert, "Abtreibung" sei "Frauenrecht".

Schwerstkranke Psychopathen faseln von "Frauenrecht" und "Abtreibung" . Fakt ist, dass sie ihre utopischen Menschenversuche an europäischen Völkern mit ekelerregender Unterstützung der "westlichen Wertegemeinschaft" (wer oder was auch immer das sein mag)  durchsetzen wollen, solange bis der letzte Europäer durch devote Arbeitssklaven ersetzt ist .

ps Der einzige Grund, eine Schwangerschaft zu unterbrechen sind ethische Gründe, eine Krankheit der Mutter oder nach einer Vergewaltigung. Und gerade Letzteres häuft sich gerade vehement aufgrund der Masseneinwanderung von Nichteuropäern.


Zum Thema aufschlussreiche Information:
Wer ist Pro Familia, wo kommen die her, wer gründete sie und was kassieren die für ihre Dienste
 

Die Linken und die Antifanten bei der Demo für das Leben in München am 24.10.09. Wer sind diese "Leckerchen"?

Globalisten sind die Totengräber der europäischen Nationen.

Freitag, 17. Februar 2017

Trommelfeuer in die Gehirne der Wähler - mit allen Mitteln.




https://www.youtube.com/channel/UCp9ci2cnPMUfDnmjEJeEUYQ


Schulz überholt Merkel  
SPD legt in Umfragen zu, wie noch keine Partei zuvor
17.02.2017,
Nach der Kür von Martin Schulz zum SPD-Kanzlerkandidaten sind die Sozialdemokraten weiterhin im Umfragehöhenflug. Die Kanzlerin hat Schulz zudem erneut in den Beliebtheitswerten abhängt.

Sollte es nicht um eine Alternative zu Merkel und ihrer unberechenbaren Politik gehen? Schulz ist doch keine Alternative, er stand von Anfang an voll und ganz hinter Merkels Politik, ist ein glühender Verfechter der EU und von noch mehr Europa und hat sich bis heute nicht von der Agenda 2010 und der damit verbundenen Politik des sozialen Kahlschlags distanziert!  

Stattdessen kommt er mit populistischen Aussagen zu sozialer Gerechtigkeit, Steuergerechtigkeit und Managergehältern! Was dieser Mann betreibt, ist plumpe Bauernfängerei, wer dem Genossen Schulz auf den Leim geht, um das Wohl dieses Landes zum Spielball rot-grün-roter Chaoten zu machen, hat nichts verstanden, die SPD ist und bleibt  unwählbar!

Das Umfragehoch von Schulz ist genau so ein Fakemeldung wie zuvor die Umfragen.


Wenn Schulz, der für 365 Tage im Jahr ( im EU-Parlament), ca. 400 € Tagegeld = 146.000 €, steuerfrei kassiert,  von sozialer Gerechtigkeit spricht, klingt  nicht glaubwürdig. Schulz gehört zum EU Establishment. Er steht für die Politik der EU, der CDU, Grünen, Linken und der seiner eigenen Genossen, der  SPD.  Genau diese Politik wird er verschärft fortsetzen.

Wer unser Land endgültig ruinieren will, muss die alten Systemparteien wählen.
Wahlplakat der CDU 1999. Bitte genau die Lügen lesen.

Unabhängige Nationen, die in der Lage wären der wirtschaftlichen Ausbeutung der Völker entgegenzusteuern, darf es nach den EU Technokraten, und Martin Schulz gehört zweifelsfrei dazu, absolut nicht geben. 

Auch hinsichtlich der Masseneinwanderung wird sich mit Martin Schulz nichts ändern, denn nach seiner Meinung sind die "Flüchtlinge" wertvoller als Gold. 

Man wird alle Register ziehen, um die Agenda fortzuführen, fliegt sogar USA Fossilien ein:
Madeleine Albright in Stuttgart: Widerstand gegen Trump
17.02.2017

Die frühere US-Außenministerin Madeleine Albright hat in Stuttgart den Widerstand der amerikanischen Institutionen gegen US-Präsident Donald Trump gewürdigt. "Ich sehe sehr wohl die Widerstandsfähigkeit unserer Demokratie", sagte die 79-Jährige am Donnerstagabend in der Liederhalle der Landeshauptstadt. Europa müsse angesichts der EU-kritischen Töne aus dem Weißen Haus zusammenhalten. "Jede Herausforderung ist eine Chance", meinte sie. Albright sprach bei einer Veranstaltung der "Stuttgarter Zeitung" und der Robert Bosch Stiftung.
Die Politikerin lobte ausdrücklich die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Merkel sei eine "Heldin". Andere Länder müssten sie in ihrer Flüchtlingspolitik unterstützen.
Wenn schon die  „Stuttgarter Zeitung“ in Verbindung mit der „Robert Bosch Stiftung“
auf senile 80jährige Greisinnen bzw. persönliche Freunde von Joschka Fischer zurückgreifen muss, um Merkel zu promoten, muss die Lage der Systemparteien ziemlich kritisch sein.  
Wer weiss, ob Obama nicht noch einfliegt, um seine Freundin Merkel anzupreisen.

Auch der abgetakelte  Esoteriker, Tony Blair (65) Labour, trommelt wieder für die EU und ein
damit verbundenes "Open Britain":
 
Brandrede in London  
Blair ruft zum Widerstand gegen den Brexit auf
"Es ist Zeit, sich zu erheben und das zu verteidigen, an das wir glauben", sagte er in London. Wer für den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union sei, müsse Brexit-Befürworter umstimmen.

May wolle den "harten Brexit" - also die Trennung von der EU einschließlich des Europäischen Binnenmarktes - um jeden Preis, sagte Blair auf dem Treffen der Gruppe "Open Britain", die sich für den Verbleib in der EU einsetzt. Diese Kosten müssten schonungslos aufgedeckt werden.

Ob diese Gesellschaft mit der bekannten " Offenen Gesellschaft" des amerikanischen "Menschenfreundes", George Sorros in Verbindung steht, wurde nicht recherchiert.





Thorsten Schulte im Interview, ehemaliges CDU Mitglied, zur Lage.

https://www.youtube.com/results?search_query=silberjunge