Montag, 5. Dezember 2016

" Die mit den Migranten tanzen "

Wer sich schon immer gewundert hat, warum so viele so genannte Gutmenschen jeden Neuankömmling glücklich strahlend in Empfang nehmen, sollte sich dieses Dokument genau anschauen. Es zeigt, wer allein im Bundesland Sachsen vom Steuerzahler finanziert wird und sich ein schönes Leben mit den so genannten Flüchtlingen und Migranten macht.
Danke an die AfD-Fraktion, die diese Zahlen ans Licht gebracht hat.
Das war passiert:

Der Abgeordnete der AfD-Fraktion in Sachsen, André Barth, hatte dem Präsidenten des Sächsischen Landtages Herrn Dr. Matthias Rößler  einige sehr wichtige Fragen zum Thema Zuschüsse zur Förderung der Integration von Zuwanderern gestellt, die dann auch beantwortet wurden:
Sehr geehrter Herr Präsident, namens und im Auftrag der Sächsischen Staatsregierung beantworte ich die Kleine Anfrage wie folgt:
Frage 1: Welche Summen wurden im Haushalt 2015/2016 unter o.g. Haushaltstitel beantragt? (Bitte Auflistung nach Antragsteller/Empfänger, Zweck und ausgezahlter Summe)
Die beantragten Summen unter dem obigen Haushaltstitel wurden in der Anlage1 aufgelistet.

Frage 2: Welche Beträge wurden im Haushalt 2015/2016 unter o.g. Haushaltstitel genehmigt? (Bitte Auflistung nach Antragsteller/Empfänger, Zweck und ausgezahlter Summe)
Die genehmigten Beträge kann man der Anlage 2 entnehmen.

Frage 3: Welche Beträge wurden im Haushalt 2015/2016 unter o.g. Haushaltstitel ausgezahlt? (Bitte Auflistung nach Antragsteller/Empfänger, Zweck und ausgezahlter Summe)
In der Anlage 2 sind die ausgezahlten Beträge dargestellt.

Frage 4: Wie wurde die zweckmäßige Verwendung der Auszahlungen geprüft? Die Verwendungsnachweisprüfungen führt die Sächsische Aufbaubank durch.

Frage 5: Waren im Rahmen der Überprüfung i.S.v. Frage 4 Unregelmäßigkeiten bei der Verwendung festzustellen und wenn ja, von wem und wie wurde damit im Einzelfall verfahren?

Es wurden keine Unregelmäßigkeiten festgestellt.

Und hier erfahren Sie, welche Vereine, Organisationen, Projekte und Firmen von der Asylkrise profitieren, weil die Regierung so einen Spaß daran hat, das Geld anderer Leute zu verjubeln:
6_drs_6913_1_1_1_

http://journalistenwatch.com/cms/die-mit-den-migranten-tanzen/

Dazu sollte man wissen, wieviele Migranten für die horrende Gesamtsumme gefördert werden
  
Die Anzahl der Zugänge in den sächsischen Erstaufnahme-Einrichtungen (EAE) hat sich im Jahr 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stark erhöht. Während im Jahr 2014 insgesamt 11.786 asylsuchende Personen nach Sachsen kamen, wurden im Zeitraum Januar bis Dezember 2015 rund 69.900 Personen in den EAE in Sachsen registriert. Im Jahr 2016 reisten bis Ende November rund 14.000 Asylbegehrende nach Sachsen ein. https://www.asylinfo.sachsen.de/ankommen-und-asylverfahren.html?_cp=%7B%22accordion-content-1548%22%3A%7B%221%22%3Atrue%7D%2C%22previousOpen%22%3A%7B%22group%22%3A%22accordion-content-1548%22%2C%22idx%22%3A1%7D%7D

Das Geld der Steuerzahler fließt in Strömen.  Wer ist eigentlich für Kontrolle der immensen Summe von über 29 Mio für das Haushaltsjahr 2015/2016 verantwortlich ?  Welche nachweisbaren Erfolge werden von den befaßten Stellen erreicht ?

Freitag, 2. Dezember 2016

"Es geschah aus Rache".

Die gesamte politische "Elite" der BRD sollte sich,  eingedenk des Desasters vor  70 Jahren, der bedingungslosen Kapitulation und des Grauens, das die wenigen  Soldaten, die es überlebten,  davor hüten, sich in Kriege, auch wenn sie heute als "humanistische Intervention" bezeichnet werden,  in irgendeiner Form verwickeln zu lassen.  Kriege waren und sind niemals eine Lösung.





Wieviele werden dieses Inferno überlebt haben?



Weitere Informationen zu diesem Thema:

Schon mal davon gehört?

Befreiung ?

 

 

 


Mittwoch, 30. November 2016

ACHTUNG! Essen Sie KEINEN deutschen Fisch mehr!

Chemiewaffen vor den deutschen Küsten. Diese Horrorszenario ist höchst real! Das bedeutet für Sie: Einmal Senfgas-Scholle mit Bratkartoffeln oder den Arsen-Dorsch mit Senfsauce, frisch aus der Ostsee. Oder aus der Nordsee. Wie fühlen Sie sich bei diesem Gedanken?

1,6 Millionen Tonnen Chemiewaffen in deutschen Gewässern!

Wer lieber nicht darüber nachdenken möchte, der übersieht die Gefahren, die jedes Jahr steigen und ein weiteres Relikt aus den Zeiten der beiden Weltkriege sind. Denn in deutschen Gewässern vor den Küsten, in der Nordsee und in der Ostsee, befinden sich noch geschätzte 1,6 Millionen Tonnen (!) hochgefährlicher Munition aus den beiden Weltkriegen – rund 300.000 Tonnen in der Ostsee und rund 1,3 Millionen Tonnen in der Nordsee!
Selbst auf offiziellen deutschen Seekarten! Dort finden sich in diesem Zusammenhang über 30 ausgedehnte Flächen direkt in Küstennähe mit einem entsprechenden Hinweis auf Munition. Das Ergebnis ist beängstigend, wie unabhängige Experten bestätigen:

Lesen Sie hier bitte den ganzen Artikel:
 http://brd-schwindel.org/achtung-essen-sie-keinen-deutschen-fisch-mehr/


Mehr Informationen zum Thema:

70 Jahre nach WK 2 müssen in Deutschland noch immer etwa 15 Blindgänger PRO TAG entschärft und entsorgt werden.

Wer bezahlt den "Kampfmittelräumdienst" in Deutschland, fast 70 Jahre nach WK2 ?

Deutsche Geschichte - die Zerstörung Helgolands und die Umweltfolgen auch noch 62 Jahre danach.

Wer hat Giftgasgranaten und Munition in der Nordsee versenkt
 http://www.stefannehring.de/downloads/155_Nehring-2005_Waterkant-3-05_munition-nordsee.pdf
Auf Grund von Archiv-Recherchen konnte ermittelt werden, dass direkt nach dem 2. Weltkrieg offiziell zwölf Versenkungsgebiete in der Deutschen Bucht eingerichtet wurden. Von 1945 bis 1947 (vereinzelt auch bis 1962) wurden im Auftrag der Alliierten erhebliche Mengen an Munition größtenteils per Bahn zu verschiedenen deutschen Häfen transportiert.Die Versenkungsfahrten wurden dann gegen Bezahlung von deutschen Fischereifahrzeugen oder kleineren Küstenmotorschiffen mit deutschem Personal ausgeführt. Nach Zeitzeugenberichten wurde aber rund 50 Prozent der Munition schon während der Fahrt über Bord entsorgt, um schneller weitere Fahrten durchführen zu können. Auf Grund von Strandungen und gezielten Versenkungen wurden in den nachfolgenden Jahren fünf weitere Gebiete offiziell in die deutschen Seekarten als munitionsbelastet aufgenommen. Die Gesamtmenge der direkt vor der deutschen Nordseeküste versenkten Munition wird auf mindestens 750.000 Tonnen geschätzt.
Da holt, überholt die Vergangenheit diese BRD. Aber nicht mit "Neonazis", "braunem Pack"
"Fremdenfeindlichkeit" oder ähnlicher Propaganda, sondern ganz real mit den ungelösten Folgeschäden der zwölfjährigen Geschichte des "tausendjährigen Reiches" und dessen Untergang.

Reale Folgeschäden blenden die Propagandisten vollständig aus. Für deren Beseitigung gibt es auch kein Geld und schon gar keine Lobby, denn Lobbyisten in dieser Angelegenheit wären "Nazis". Oder kennen Sie sogenannte Menschenfreunde, die sich dieses Themas irgenwann schon einmal angenommen hätten?

Wo sind die am Steuertrog fressenden grünen/schwarzen/roten/dunkelroten "Vertreter " der Deutschen und deren Anspruch auf Gesundheit?

Fragen Sie einmal Ihre Suchmaschine nach "Umweltministerin Angela Merkel+Gorleben+Atomendlager" und sie erfahren, für welche zukünftige Umweltkatastrophe Frau Merkel verantwortlich ist. https://www.youtube.com/watch?v=wH3hoAkzIvk  
oder hier nachzulesen: http://www.rbb-online.de/kontraste/ueber_den_tag_hinaus/umwelt/atom_endlager.html
Dagegen ist die Giftgasversenkung nach dem zweiten Weltkrieg durch die Alliierten der reinste Kindergeburtstag.

Auf jeden Fall, sollten Sie immer noch Lust auf "deutschen Fisch" oder gar "deutsche Austern" haben:

Guten Appetit !!!  Bis zum bitteren Ende.





Dienstag, 29. November 2016

Sabine Bamberger-Stemmann- Leiterin der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg- leidet......

....ja, die Dame leidet an einer schweren Psychose. Unheilbar.





Was die Dame von sich gibt, fällt unter diese Rubrik :

Von neuen "Nazis" und der alten Unterhose der Eva Braun.......

Es ist schon sehr apart, wer in der BRD und mit welchen Themen, Geld verdient.
Unvorstellbar, was die Apologeten der Propaganda von sich geben würden ohne die zwölf Jahre des tausendjährigen Reiches.
Auf jeden Fall aber gäbe es Millionen mehr Sozialhilfeempfänger.




Montag, 21. November 2016

Merkel MUSS...Sie ist die Abrißbirne für Deutschland.



Eine Kanzlerin, die ihr eigenes Land verscherbelt, ihr Volk entmündigt, die Sicherheit ihres Landes aufs Spiel setzt, dazu alle Gesetze bricht, die die Rentner in die Armut schickt, keine der angekündigten notwendigen Reformen eingeleitet hat, in deren Land die Armen immer ärmer, die Millionäre zunehmen, zu Milliardären mutieren, die Milliardengewinne betrügerischer Banken personalisiert aber die unermesslichen Schulden  sozialisiert werden, diese Kanzlerin ist stolz auf das Geleistete ?

Das ist mit Arroganz der Dame nicht erklärbar.

Hier lesen wir dazu:

Ich war echt überrascht, daß sich Merkel jetzt schon erklärte.
Irgendetwas muß ihr die nötige Sicherheit dazu verleihen. Sie ist eigentlich eine recht vorsichtige Person, die erst einmal Witterung aufnimmt und ihre Möglichkeiten absteckt. Ich hatte gedacht, daß sie wenigstens bis zur Amtseinführung von Trump damit wartet.

Was weiß Sie, was wir noch nicht wissen (Impeachment, Attentat, Kriegsrecht) oder wurde sie gar von den Hintertanen GEZWUNGEN ihren Job zu machen?

Daran habe ich bislang überhaupt noch nicht gedacht, aber bei Lichte betrachtet, wäre das nicht einmal so abwegig.
Sie ist DIE Abrißbirne für Deutschland schlechthin.
Warum sollte man sie ersetzen?
Und wenn sie sich ziert, sendet man ihr einen Flacon mit Rosenholz-Parfüm zur freundlichen Erinnerung.




Interessant auf der Seite ist auch der Hinweis, warum Sarkozy gestern verzichtete.

 "Nichtsdestoweniger ist es interessant, daß Sarkozy gestern unter die
 Räder kam."
Henry de Lesquen, ein beinharter Aristokrat und Konservativer, schreibt dauernd, Sarkozy gehöre in's Verlies von Chateau Vincennes. Das schreibt er, was er sich denkt, dürfte so aussehen, daß er das Gefängnis nur für eine Zwischenstation hält, um Sarkozy und Seinesgleichen dorthin zu führen, wo die eigentliche Strafe verhängt wird.
Mehr davon hier:


Sonntag, 20. November 2016

Trotz zehntausendfachem Protest "Merkel muß weg", sie klebt an uns wie.......

Hören wir mal kurz rein, was die Dickhäutige dem "Pack" auftischt:
https://www.youtube.com/watch?v=HUgcrxyt9Wg

Heute ist Totensonntag und ausgerechnet an dem Tag droht sie mit erneuerter Kandidatur, die Pyramidenhändige. Seien wir nicht abergläubig, dass sie weg muß, ist jedem normalen Menschen klar, nur die Ausdemselbentrogfresser verteidigen sie mit Zähnen und Klauen.

Der Fastnichtmehrpräsident hat ihr zwar nochmal bestätigt, dass sie die Größte ist, und dass sie die Verteidigerin "westlicher Werte" ist. Dumme Nüsse glauben eben alles, bis sie eines Besseren belehrt werden.

Also, betrachten wir einmal diese sogenannten westlichen Werte, die den Westen ja von Norkorea unterscheiden sollen. Der Unterschied ist zumindest der: Nordkorea hat kein Pornofernsehen, ist sich selbst "bunt" genug und hat auch keinen Staatschef, der sein Volk auffordert Blockflöte zu spielen gegen Islamisierung oder eine Armlänge Abstand zu halten gegen Vergewaltigung.

Donald Trump ist zumindest bei klarem Menschenverstand, wie man hören kann:



Trump verstehen in vier Minuten
Da behauptet Trump doch glatt im Fernseher Irak, Libyen, Syrien waren ein Fehler – hätten USA und NATO nicht demokatiebringend diese Länder befriedet und deren Diktatoren überzeugt abzudanken, wären wir heute in einer besseren Lage und hätten eine sichere Welt. Dann will er auch noch mit dem Diktator Putin reden. Sehr populistisch!
Echt schlimm, wenn das Volk Frieden will!

http://www.dasgelbeforum.net/mix_entry.php?id=421442&page=0&order=time&category=0

Auf den Einwand des CBS-Urgesteins Charlie Rose, der schon Putin zum Lachen brachte, und der diese Frage stellte ..

Sie sagen also, das Loswerden von Gaddafi und Hussein war ein Fehler?

.. antwortet der zukünftige US-Präsident:

Schauen Sie mal, wenn wir nichts gemacht hätten, wenn unsere Politiker nichts gemacht hätten und sich einfach einen Tag frei genommen, zum Strand gegangen und die Sonne genossen hätten, dann wären wir in einer viel besseren Situation als jetzt. 

Das ist der intelligenteste Satz, der jemals in den letzten 25 Jahren aus dem Mund eines US-Entscheiders zu vernehmen war.
So simpel kann manchmal die Welt sein.

Und was hat Schnapsdrossel Juncker dagegen zu bieten?:

Der kommende US-Präsident Donald Trump muss der Welt erst noch bereisen, die er nicht kennt. Das kostet viel Zeit.

Du Schnarchnase!
Der Typ erledigt Euch argumentativ mit zwei banalen Sätzen, die ihr Euch nicht traut zu formulieren, weil Euch sonst die Puppenspieler den Saft abdrehen.

mfG
nereus
http://www.dasgelbeforum.net/mix_entry.php?id=421442&page=0&order=time&category=0


Samstag, 19. November 2016

Lumpenjournalismus - der Rohrkrepierer.


 Spiegel schmeißt 35 Mitarbeiter raus.

Kann man die Namen rauskriegen? Ich will mit meiner Liste der schlimmsten Bezahl-Propaganda-Sudler abgleichen.


  15.11.16
Betriebsbedingte Kündigungen
Düstere Zeiten beim "Spiegel": 35 Mitarbeiter müssen gehen
Das Verlagsgebäude des "Spiegel" an der Ericusspitze in der HafenCity in Hamburg

Sparkurs: Hamburger Verlag spricht erstmals betriebsbedingte Kündigungen aus. Insgesamt fallen 149 Stellen weg.

Hamburg. Der Spiegel-Verlag wird erstmals in seiner Geschichte betriebsbedingte Kündigungen aussprechen. Nach aktuellem Stand sollen 35 Mitarbeiter das Haus bis Ende 2017 verlassen. "Wir erwarten, dass sich diese Zahl noch weiter verringern wird", sagte Spiegel-Sprecherin Anja zum Hingst. Bereits Ende 2015 hatte Geschäftsführer Thomas Hass die Möglichkeit betriebsbedingter Kündigungen angedeutet.

Im vergangenen Jahr hatte der Verlag eine "Agenda 2018" angekündigt. Damit reagierte das Nachrichtenmagazin auf sinkende Umsätze und Werbeeinnahmen. Die Agenda sah vor, dass 149 von 727 Stellen wegfallen – 35 in den Redaktionen, 100 im Verlagsbereich und 14 in der Dokumentation. Personal- und Sachkosten sollten so um 15 Millionen Euro pro Jahr gesenkt werden. 

35 !! in den Redaktionen. Soll ich schon mal eine Vorschlagsliste machen?

Der allerschlimmste: Jan Fleischhauer.
Unvergessen seine Hetze für die Teilnahme an Kriegen und Aufrüstung. Dafür sollte man ihn vorne auf einen Leo II binden und Richtung Aleppo fahren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Jan_Fleischhauer


[image]
Jan Fleischhauer. Mit Bild, damit man ihn erkennt, wenn er einem in Berlin oder Hamburg vor die Füße läuft. Da muß ich aufpassen, daß mir nicht der Arm ausrutscht.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/paris-anschlaege-wer-kann-am-besten-apokalypse-a-1063173.html
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=383145


 

http://www.dasgelbeforum.net/mix_entry.php?id=421256&page=0&order=time&category=0 


Hartz IV für alle!  
Und dann bitte obdachlos und Flaschen sammeln zur Aufbesserung des Einkommens.

Freitag, 18. November 2016

Schwarmintelligenz ist tödlich für den Mainstream. Hartz IV für die Mainstreamer ist auf dem Weg.

Die Stimmen aus dem Internet:   Eine Kostprobe für Eilige:


Richard Sulik macht den Trump im EU-Parlament
Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.

Richard Sulik grillte Angela Merkel im EU-Parlament:
Als Abgeordneter des Europäischen Parlament und ehemaliger slowakischer Parlamentspräsident hat Sulik die deutsche Kanzlerin Merkel im Europaparlament massiv angegriffen. Zertrumpisiert. Aber wie gleich!

https://www.youtube.com/watch?v=aoerYo2flSc

Ja leck mich, grillt der die Merkel kaputt!!!
War das jetzt gerade erst oder ist das schon länger her?
Nachtrag: Hier grillt Sulik den Martin Schulz bei Illner:
https://www.youtube.com/watch?v=OafqVVmVQHI

Der ist ganz schön trump-mäßig unterwegs. Im besten Sinne...

http://www.dasgelbeforum.net/mix_entry.php?id=421369&page=0&order=time&category=0 

Und weiter geht es, auch von dem Foristen "Lechbrucknersepp":


Tilo Jung deckt Ansage aus dem Dunstkreis der Kanzlerin an Medienkonzerne zur positiven Flüchtlingsdarstellung auf...
So viel Rückgrad hätte ich Jung gar nicht zugetraut, der ja selbsterklärtes "naives" Gutmenschlein ist.

Ausgerechnet ab Minute 23 und Sekunde 23 der heutigen Bundespressekonferenz von gerade eben, lässt Thilo Jung was zum Schlucken in einer Frage raus. 23:23 - Haben ihm die Illuminaten da etwas gesteckt? (Späßle)


https://youtu.be/6tJyRB52EhA?t=1403

Bestätigt wurde seitens der Sprecher Bundesregierung nichts. Wäre ja noch schöner. "Zu diesem Termin kann ich Ihnen nichts sagen..."

Seibert und andere Regierungssprecher sollen gestern mit Konzernsprechern von Dax-Konzerne gesprochen haben. Diejenigen, die dort Medien beeinflussen (PR-Abteilungen) sollen bei Themen, die die Flüchtlingspolitik tangieren so Einfluss nahmen, dass positiver über die Erfolge in der Flüchtlingspolitik berichtet wird.

Weder bestätigt, noch ausgeschlossen. Kein Kommentar.


Ich ziehe einfach mal meine Schlüsse...
http://www.dasgelbeforum.net/mix_entry.php?id=421369&page=0&order=time&category=0 

Und hier noch ein passender Kommentar vom Foristen "Reffke":

"Präser in Spe" Steinmeier outet sich "bürgernah"..

Hallo Sepp,

Schau an: Er könnte besser Poroschenko ablösen... 
https://www.youtube.com/watch?v=3dnmAd5oL4Q

Den inzwischen gewählten US-Präsidenten Nr. 45, Donald Trump, nannte Steinmeier einen „Hassprediger“.
http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/steinmeier-vom-hassprediger-zum-bundespraesidenten/

Er wird sich schleunigst winden und wenden müssen, wie der Rest vom "Personal" 
Ein ernannter "Eurokommissar" nennt Asiaten - vermutlich beschwipst - Schlitzaugen!
http://www.tagesschau.de/ausland/china-oettinger-101.html


Wie gesagt!
Die Opfer von Würzburg: Keine Selfies, kein Besuch, kein Mitgefühl

http://www.dasgelbeforum.net/mix_entry.php?id=421369&page=0&order=time&category=0 
Die Leser und Foristen der Alternativen Medien sind mehrheitlich erwacht und haben glücklicherweise auch die Möglichkeit, sich wirksam zu artikulieren. Bei den Mainstreamern geht es mittlerweile um Sein oder Nichtsein. Und das ist gut so. Mögen sie zur Hölle fahren.




Donnerstag, 17. November 2016

With love: Ein Gastgeschenk für Präsident Obama.



Obama: Deutsche sollten Merkel wertschätzen
Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat Kanzlerin Angela Merkel
(CDU) bei seinem Deutschland-Besuch als Partnerin in der internationalen 
Politik gewürdigt. 
Merkel stehe für "große Glaubwürdigkeit", die Deutschen sollten sie 
wertschätzen, sagte Obama nach von der ARD vorab verbreiteten Zitaten 
in einem am Donnerstag aufgezeichneten Interview mit dem "Spiegel" und der ARD. Er schätze Merkel als Partnerin. 

Sehr geehrter Mr.Präsident, wir, mindestens 60 Prozent der Deutschen,
überlassen Ihnen die Dame Merkel gerne als Gastgeschenk.
Nehmen Sie Frau Merkel mit in Ihr schönes Land. Über Kurz oder Lang
werden Sie sich von der großen Glaubwürdigkeit  der Dame überzeugen
können, besonders in Zusammenwirken mit Ihrer Parteikollegin, Mrs.
Clinton.
Viel Freude.

Er nimmt das Geschenk nicht an. Wetten das.

Mittwoch, 16. November 2016

Eine furchtbare Drohung...


Der Horror! 
Ein Albtraum!
The nightmare! 

Merkel will den alten Kohl übertrumpfen, den nach 16 Jahren niemand mehr sehen konnte.
Und jetzt will Merkel  für eine vierte Amtszeit kandidieren? Das sagt zumindest Röttgen, den die Merkel so schön abserviert hat, gegenüber cnn.  So etwas gehört doch verboten!

Die Frau kann den weidlich genutzten Privilegien einfach nicht widerstehen - und nicht zu vergessen, die BRD ist noch nicht ganz an die Wand gefahren. Das Werk MUSS noch vollendet werden.

Entweder wir betrachten das pragmatisch und bezahlen sie wie jetzt auch dafür, 
dass sie sich nicht wieder aufstellt,  selbst mit Flugzeug, Panzerlimousinen plus Fahrer, Büro, Diätküche, Sekretären, 300 bunten Jacken, so retten wir wenigstens etwas, oder wir beten, damit eine höhere Stelle einsichtig ist und diesen Kelch an uns vorübergehen läßt. 


Wer Parallelen findet zwischen der gescheiterten Dame auf dem Bild, darf über
weitere vier Jahre Merkel nachdenken.






Montag, 14. November 2016

Steinmeier also......




...Von Steinmeier ist kein Signal des Aufbruchs zu erwarten, keine Denkanstöße und kein Aufrütteln. Er steht für das lähmende „Weiter so“, das wie Mehltau über dieser Republik liegt. Er ist der passende Präsident für weitere vier Jahre  Merkel." Und für unbegrenzte Einladungen von Migrantenströmen a la Gauck.


Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass der Außenmisterposten frei werden MUSS weil dem grünen Kretschmann versprochen wurde Außenmister zu werden?

Merkel hatte sich im August 2016 mit Kretschmann zu einem "vertraulichen Treffen" zusammengefunden.
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/vertrauliches-treffen-bereitet-merkel-mit-kretschmann-schwarz-gruen-vor-14407021.html
Vor Kurzem hat Kretschmann dann Merkel öffentlich die Unterstützung zur Kanzlerkandidatur zugesichert.

Steinmeier scheint der richtige Mann zu sein für die Aufgabe des Bestatters. 


Die Publizistin Vera Lengsfeld hat Unglaubliches aufgedeckt:
Integrationsgipfel oder Staatsstreich?
Am Montag, dem 14.11. findet der neunte so genannte Integrationsgipfel im Kanzleramt statt, auf Einladung unserer Bundeskanzlerin.

Wer sich auf den Seiten der Kanzlerin informieren möchte, was geplant ist, liest Folgendes: „Wie kann man Zugewanderte erfolgreich integrieren? Was kann bürgerschaftliches Engagement dazu beitragen?
Nach dieser harmlosen Einleitung, an der nur bemerkenswert ist, dass die Migranten nun als solche und nicht mehr als Flüchtlinge bezeichnet werden, wird mitgeteilt, dass die Integrationsbeauftragte, Staatsministerin Aydan Özoğuz, diesen Gipfel vorbereitet hat und Vertreterinnen und Vertreter der Länder, der Wirtschaft und der Gewerkschaften, sowie von „Migrantenorganisationen“ eingeladen sind.
Im Mittelpunkt stünden „die Themenblöcke Teilhabe durch bürgerschaftliches Engagement und Zugehörigkeit in der Einwanderungsgesellschaft. Vor dem Hintergrund der Flüchtlingszuwanderung wird auch die Integration von Flüchtlingen Thema sein“.
Liest man aber das „Impulspapier der Migrant*innen- Organisationen zur Teilhabe an der Einwanderungsgesellschaft“, das beim Gipfel anscheinend diskutiert werden soll, scheint etwas ganz anderes auf der Tagesordnung zu stehen.
Abgesehen davon, dass niemand weiß, wer diese „Migrant*innen-Organisationen sind und was sie für ein Mandat haben, laufen ihre Forderungen, die anscheinend von der Staatsministerin gefördert werden, auf eine Abschaffung der alten Bundesrepublik hinaus.

Von Integration ist in diesem Papier nicht mehr die Rede, nur noch von „interkultureller Öffnung“ der Gesellschaft und ihrer Organisationen und Institutionen. „So wird Teilhabe von Individuen, Bevölkerungsgruppen und Organisationen an Entscheidungs- und Willensbildungsprozessen strukturell verankert als Teilhabe am Haben und am Sagen.

Vielfältige interkulturelle Perspektiven werden von vornherein stärker einbezogen. Dadurch können Zugangsbarrieren für Menschen mit Einwanderungsgeschichte abgebaut und Dienstleistungen diskriminierungsfrei, kultursensibel und effektiver angeboten werden.“ So würden „Verteilungskämpfe“ zwischen denen, die immer da waren und denen, die neu hinzukommen, verhindert.

Kein Wort davon, was die Zuwanderer zur aufnehmenden Gesellschaft beitragen wollen. Es geht nur um die Forderung nach einem möglichst großen Stück vom nicht selbst erarbeiteten Kuchen.
Folgende „priorisierte “ Maßnahmen sollen das dauerhaft sichern:
Aufnahme eines neuen Staatsziels ins Grundgesetz als Art. 20b:
„Die Bundesrepublik Deutschland ist ein vielfältiges Einwanderungsland. Sie fördert die gleichberechtigte Teilhabe, Chancengerechtigkeit und Integration aller Menschen.“ Dadurch soll in der Verfassung verankert werden, dass Deutschland ein „vielfältiges Einwanderungsland“ ist und alle staatlichen Ebenen zur Umsetzung dieses Staatsziels verpflichtet sind.
 Aufnahme einer neuen Gemeinschaftsaufgabe im Sinne von Art. 91a GG „Gleichberechtigte Teilhabe, Chancengerechtigkeit und Integration“:
Dies stellt sicher, dass der Bund bei der Rahmenplanung und Finanzierung dieser Ziele, auch im Sinne der Verbesserung der Lebensverhältnisse, die Länder unterstützt.
Interkulturelle Öffnung wird Chefsache in Organisationen und Institutionen. Dies gelingt unter anderem durch die Festlegung als Führungsaufgabe, die Verknüpfung mit dem Kerngeschäft und Entwicklungszielen, der Festlegung von hauptverantwortlichen Fachstellen- wo möglich gesetzlich verpflichtend und ein interkulturell orientiertes Qualitätsmanagement.
Im Rahmen der Verabschiedung eines Bundespartizipations- und Integrationsgesetzes in 2017 soll die interkulturelle Öffnung verbindlich geregelt werden.
Weitere Maßnahmenvorschläge: die Ausweitung von gesetzlichen Anti-diskriminierungsregeln auf Ethnizität und positive Diskriminierung; gemeinsame Selbstverpflichtungen zur Leitbildentwicklung; die Einführung eines Checks der interkulturellen Öffnung in Gesetzgebungsverfahren (IKÖ-Check);
Start von Pilotprojekten für Diversity-Budgeting sowie ein Wettbewerb der Bundesregierung für Good Practice der interkulturellen Öffnung von Organisationen und Institutionen.
Weitere Vorschläge sind der Ausbau von Antidiskriminierungsbehörden zu „Kompetenzzentren der interkulturellen Öffnung“, sowie die Einrichtung eines Expertengremiums zur Gestaltung der Integrationspolitik.
Unter Integration verstehen die Migrant*innen eine Quote für „Menschen mit Einwanderungsgeschichte“, also auch ohne deutschen Pass, in allen Entscheidungsfunktionen in Staat und Gesellschaft. Alle Leistungen sollen allen zustehen, unabhängig von Herkunft und Status. Das heißt, wer vierzig Jahre dafür gearbeitet hat, soll die gleiche Rente bekommen, wie ein Neuankömmling. Bewerbungen sollen nur noch anonymisiert abgegeben und ein Diskriminierungsmonitoring am Arbeitsmarkt eingeführt werden.
Für die neue Migrantenbürokratie sollen tausende Stellen geschaffen werden und die Migrant*innen-Organisationen wünschen sich als Startkapital 10 Millionen Euro für sich selbst.    Bitte lesen Sie hier den ganzen Artikel

http://vera-lengsfeld.de/2016/11/13/integrationsgipfel-oder-staatsstreich/


Diversity-Budgeting, ---

„priorisierte “ Maßnahmen, ---


Good Practice der interkulturellen Öffnung von Organisationen und Institutionen. ---
 Diskriminierungsmonitoring am Arbeitsmarkt--

Gratulation an die noch arbeitenden Deutschen. Schön fleissig arbeiten, damit wir das alles bezahlt kriegen. Oder spenden die transatlantischen Menschenfreunde vielleicht ein paar Milliarden für die von ihnen durch Kriege verursachten Asylantenströme nach Europa?

 Im übrigen wird jetzt auch klar warum die Schäublette die Autobahnen verkaufen will. Weil die Kosten für die Fremdinvasion mit > 40.000 Mio p.a. [zur erinerung: das ist mehr als die Energiesteuer bringt] jetzt schon aus dem Ruder laufen. Tendenz steigend wenn tägl. 2.000 Neuinvasoren dazu kommen und die den kompletten Free Lunch bekommen. (hab mir gestern eine Neubausiedlung für ffk* angeschaut, die bauen komplett neu und schick - für dt. Obdachlose oder gar Studenten oder Azubis war nie ein Cent f. Wohnungen da!)


Zum Thema;
Das letzte Aufgebot der BRD: Von der Leyen oder Steinmeier als Bundespräsident?
Der Betrug des BRD Systems: "Privatisieren" deutscher Autobahnen.

Samstag, 12. November 2016

Das letzte Aufgebot der BRD: Von der Leyen oder Steinmeier als Bundespräsident?

Die Frauenärztin und jetzige Kriegsministerin, die zwar eifrig die Reklametrommel für die Bundeswehr rührt, ihren eigenen sieben Kindern aber wohl andere Berufe empfiehlt, z. B. innerhalb der EU in Brüssel oder Ähnliches.

Von 2003 bis 2005 war von der Leyen niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit, von 2005 bis 2009 Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und von 2009 bis 2013 Bundesministerin für Arbeit und Soziales.

Als Familienministerin machte sie sich stark für die Genderideolgie insbesondere und für die Frühsexualisierung ab drei Jahre speziell.

Die von der Ex-Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen bzw. von deren Haus verantwortete Aufklärungsbroschüre „Körper, Liebe, Doktorspiele“, die zu sexuellen Kontakten zwischen Eltern und Kindern auffordert, musste zurückgezogen werden und stand in eklatantem Missverhältnis zu dem im Jahr 2009 umstrittenen Vorstoß zur Sperrung von Webseiten mit kinderpornographischem Inhalt.



Hinsichtlich des Plagiatsverdachts lesen wir bei Wikipedia:

Nach einer Vorprüfung leitete die Medizinische Hochschule Hannover eine förmliche Untersuchung ein.[17] Der Senat entschied am 9. März 2016, dass von der Leyen ihren Grad behalten darf, da es sich um einen minderschweren Fall handele.


Soweit so gut. 
Um eine erste Wahl um das Amt eines Bundepräsidenten handelt es sich bei Ursula von der Leyen zweifelsfrei nicht.


Wobei die Wahl des noch im Amt befindlichen Bundespräsidenten möglicherweise auch eine ausschliesslich politisch begründete -Gauck, Gauckbehörde !?- Entscheidung war.






Der gegenwärtige Aussenminister Frank Walter Steinmeier ist ebenfalls als nächster Bundespräsident im Gespräch. Natürlich hat es was für diese Leute, im „Schloß Bellevue“ zu residieren. Aber ist der Mann wirklich das, was einen Bundepräsidenten ausmacht?



Wenn FW Steinmeier nicht die politische Korrektness der BRD auf das Feinste bedienen würde, könnte man seinem Ausspruch: Unsere Antwort auf die russische Propaganda ist „freier und unabhängiger Journalismus“ voll zustimmen. Aber wir kennen alle die Realität in der BRD.



Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) sagte, es müsse "einem echt bange werden, was aus dieser Welt wird", wenn man den Aussagen Trumps folge und dieser tatsächlich Präsident würde.
Der Minister selbst hatte Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung in Rostock als "Hassprediger" bezeichnet.


Nachdem Donald Trump als der nächste amerikanische Präsident feststand, konnte sich Steinmeier nicht überwinden, ihm zu gratulieren, wie es der Anstand geboten hätte.

Das Verhalten des Frank Walter Steinmeier weist aber auch in der Vergangenheit auf Vorfälle, die ihn nicht als Bundespräsidenten prädestinieren.

Frank-Walter Steinmeier rappte zum Beispiel mit dem islamistischen radikalen Musiker Muhabbet, obwohl er davon wusste, dass Muhabbet sich gegenüber der Journalistin Esther Schapira geäussert hat: (Theo van Gogh wurde 2004 in Amsterdam von einem Islamisten auf offene Straße erstochen)

das Van Gogh Glück gehabt habe, dass er so schnell gestorben sei. Wenn es nach ihm gegangen wäre, hätte er ihn erst mal in den Keller gesperrt und noch gefoltert.
https://www.youtube.com/watch?v=YXTHgmxft8c








Auch bei der seinerzeit in Afghanistan erst entführten und dann erschossenen

Geisel teilte Steinmeier der Öffentlichkeit allen ernstes mit, die Geisel sei „an Entkräftung gestorben“.






Die Vita des Frank Walter Steinmeier ist die eines hundertprozentigen Systemgehilfen:

Schon als Schüler wurde er Mitglied der Jungsozialisten.
Steinmeier war einer der engsten politischen Vertrauten Schröders.
Er schrieb grundlegende Strategiepapiere, darunter jenes vom
Dezember 2002, in dem die Reform des Renten- und
Gesundheitssystems der Bundesrepublik festgelegt wurde,

wirkte an der Agenda 2010 mit, gehörte dem Steuerungskreis
zur Umsetzung der Hartz-Reformen an
und war an der
Vorziehung der Steuerreform 2003 beteiligt.
Am 22. November 2005 wurde Steinmeier als Bundesminister
des Auswärtigen in die von Bundeskanzlerin Angela Merkel
geführte Bundesregierung berufen.

Überdies war er in den sechs Jahren als Kanzleramtschef
und Koordinator der Geheimdienste .

http://de.wikipedia.org/wiki/Frank-Walter_Steinmeier



Steinmeiers Wutrede gegenüber den Gegendemonstranten auf dem Alexanderplatz! 

https://www.youtube.com/watch?v=nZSvEx5r9AQ




Schaut man sich diese Brüllerei an, weiß man wes Geistes Kind Herr Steinmeier ist.

Und ein solcher, absolut unbeherrschter Mann, erlaubt sich ein Urteil über Donald Trump.



Es es zum fürchten, wenn einer dieser beiden Opportunisten, durch welche Umstände auch immer, 1. Mann/Frau in der BRD würden.





Der Betrug des BRD Systems: "Privatisieren" deutscher Autobahnen.

Während die Lügenmedien uns zudröhnen mit „Nachrichten“ über Belanglosigkeiten, die sie in ihrer Primitivität für erwähnenswert halten, betrügen die Verantwortlichen des BRD Systems die Bürger schamlos.
Grundgesetzänderung geplant - Bundesregierung will Autobahnen privatisieren
Die Bundesregierung plant, das Autobahnnetz zu einem großen Teil zu privatisieren. Wie der "Spiegel" meldet, warb Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in dieser Woche im Haushaltsausschuss für die Gründung einer Infrastrukturgesellschaft. Sie soll den Bau und Betrieb der deutschen Autobahnen übernehmen.
http://www.t-online.de/wirtschaft/id_79525934/pkw-maut-bundesregierung-will-autobahnen-privatisieren.html


„Privatisieren“ heißt : Verkaufen an „private“ Investoren.
Was im Klartext bedeutet, daß „private“ Investoren die Autobahnen kaufen und solange behalten, wie sie fette Gewinne einfahren. Instandhaltung steht normalerweise, und wie die bisherige Erfahrung zeigt, nicht auf ihrer Agenda.
Sind die Autobahnen abgewrackt, von Schlaglöchern übersäht, die Leitplanken verrostet und die Beschilderung vergammelt, werden die Autobahnen im Bündel an den nächsten „privaten Investor“ verhökert, um sich die Kosten für die Erneuerung vom Hals zu schaffen.


Auch der nächste „private Investor“ geht kein Risiko ein, denn notfalls kann das gesamte Paket maroder Autobahnen  - natürlich mit entsprechendem Profit - wieder an die „Bundesregierung“ zurückverkauft werden, denn irgendwie muss die Infrastruktur aufrecht erhalten werden.


Die Autobahnen, und nicht nur die, sind das Eigentum aller Bürger in Deutschland.
Die Autobahnen wurden mit unseren Steuergeldern bezahlt.. Die gesamten Autobahnen gehören jedem Einzelnen zu einem 80millionsten Anteil.

Wie kommt die Regierung der BRD dazu, das Eigentum der Bürger an „private Investoren“ zu verkaufen??
Wofür zahlt der Bürger der BRD Steuern, wenn die Bundesregierung die Erhaltung der Infrastruktur an „private Investoren“ überträgt??
Das Grundgesetz wollen sie sogar ändern.
Das Grundgesetz hat diesen Betrug am Bürger dieses Landes nicht vorgesehen!
Anstatt den Nachrichtenmüll zu schlucken sollten wir auf das Wesentliche achten und uns dagegen wehren.


Ist diese BRD mittlerweile so pleite wie Griechenland, das ebenfalls vom IWF gezwungen wird, seine Strassen, öffentliche Gebäude und sogar die Häfen und Inseln an "private Investoren" zu verkaufen?


Wahlen USA: Die internationalistischen Globalisten geben nicht so leicht auf.

Und Soros steckt doch hinter Anti-Trump-Protesten

Wer glaubt, dass die Proteste gegen den Sieg Trumps spontan aufkamen, irrt. Es war die Soros-Organisation MoveOn.org, die diese organisierte.
Von Marco Maier
In den meisten Medien wurden die Anti-Trump-Proteste nach dessen Wahlsieg, die in mehreren Städten der Vereinigten Staaten stattfanden, als eine Art "organische Bewegung von besorgten Amerikanern" dargestellt, die sich spontan zusammengefunden hätten. In Wirklichkeit jedoch steckt die vom Globalisten und Multimilliardär unterstützte Kampagnenmaschine MoveOn.org dahinter.
In einer Presseaussendung bekannte sich die Soros-Organisation auch dazu, diese Proteste an mehr als 200 Plätzen quer durch das Land organisiert zu haben. Ziel ist es, quasi eine "Farbrevolution" in den USA durchzuführen, damit jene Kräfte das Weiße Haus übernehmen können, welche wieder die Agenden der Globalisten in die Hand nehmen.
Es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr man sich seitens diverser Interessengruppen gegen demokratische Entscheidungen stellt, wenn sie nicht den eigenen Vorstellungen entsprechen. Bei der britischen Entscheidung zugunsten des Brexits war es dasselbe. Ebenso einige Jahre früher, als es in Österreich zum ersten mal eine schwarz-blaue Regierung gab. Demokratische Entscheidungen werden nur dann akzeptiert, wenn sie die eigene Politikvorstellungen bestätigen. Doch interessanterweise sind es vor allem jene, die dann protestieren, die sich sonst immer als Vorzeigedemokraten geben.

bitte weiterlesen:  https://www.contra-magazin.com/2016/11/und-soros-steckt-doch-hinter-anti-trump-protesten/?PageSpeed=noscript
Billionaire Globalist Soros Exposed as Hidden Hand Behind Trump Protests — 
Provoking US ‘Color Revolution’

Washington, D.C. – Billionaire globalist financier George Soros’ MoveOn.org has been revealed to be a driving force behind the organizing of nationwide protests against the election of Donald Trump — exposing the protests to largely be an organized, top-down operation — and not an organic movement of concerned Americans taking to the streets as reported by the mainstream media.
 http://thefreethoughtproject.com/soros-trump-protests-revolution/#HpV5jXFh0GjHekoU.99


Das können Soros und seine Freunde  so nicht hinnehmen.
https://www.youtube.com/watch?v=6JMB9GKB8jw&feature=youtu.be


Hier eine interessante Vorausschau:

Was wird Trump tun?


Zum Thema:

US Finanzminister Thimothy Geitner: Die Deutschen SOLLEN konsumieren, nicht sparen......

“Weg Mit Den Kindischen Verfassungen”: Die Untergrabende Schlüsselrolle der Zivilgesellschaft Für Die Offene NWO-Gesellschaft

Die Strippenzieher.

Deutschland ist schuld...sagt der ungarisch-amerikanische Spekulant George Soros (80). Glaubt ihm hier jemand?

"Russland räumt auf: Nach Scientology wird nun auch Soros rausgeschmissen "

Wielange noch: "Die mächtigste Frau der Welt" ?

Grauenhaft, was Merkel verursacht hat...sie sät den Hass der Flüchtlinge auf uns, in solchen Lagern.

Das abgefeimte Kartell ist in Erklärungsnot .

Welche Kräfte mit welchen Methoden treiben die ethnische Überschwemmung Europas voran ?
AfD: Der Tortenwerfer und Fluchthelfer Paul von Ribbeck = Jean Peters =Peng Collective usw.

Human Rights Watch, ein US-amerikanischer Verein zur Verteidigung der Menschenrechte.



 

Donnerstag, 10. November 2016

Angela Merkel und ihre Freunde sind begriffsstutzig.

Angela Merkel und ihre Freunde begreifen nicht.





Was wollte Angela Merkel mit der Spende der BRD (zwischen 1 und 5 Mio) durch die Gesellschaft GIS ( Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit GmbH) an die Clinton Foundation, erkaufen? Seite 1, Position 4
(abgefragt am 10.11.2016)  Die Spendenliste der Clinton-Foundation weist illustre Geldgeber auf, lesen Sie selbst. Auch George Sorros ist dabei, natürlich. Und dann kann man ermessen, wie groß die Enttäuschung darüber ist, dass die opulenten Summen nicht bewirkt haben, dass Hillery gewann.
 
Die alleinige Gesellschafterin der GIZ ist die Bundesrepublik Deutschland.
Im Innenverhältnis wird die Bundesrepublik durch das Bundesministerium
für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und das
Bundesministerium der Finanzen (BMF) vertreten.
https://www.giz.de/de/ueber_die_giz/273.html



Und was serviert uns die Lügenpresse:
Hier Tobias Möllers: 
Kommentar zur US-Wahl
Was Trump noch gefährlicher als Putin macht
10.11.2016, 10:32 Uhr | Von Tobias Möllers, t-online.de
Amerika hat gewählt. Der nächste US-Präsident heißt Donald Trump. Der künftige Führer der einzig verbliebenen Supermacht wird die Welt um einiges gefährlicher machen. Er könnte sogar noch gefährlicher werden als Russlands Präsident Wladimir Putin.
Wann verschwinden diese Realitätsverweigerer endlich?
Wer braucht diese selbsternannten Eliten?

Der Witz ist allerdings wirklich, Angela Merkel stellt dem 45. demokratisch gewählten Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika "Bedingungen". Es ist wirklich unterirdisch.